Libanon, Tyros

2003 Sonbola

Im September 2003 errichtet „Brot gegen Not“ eine Ausbildungsbackstube im Libanon. Sie befindet sich in der Stadt Tyros ( Sur ) im Südlibanon, deren Anfänge bis in die Zeit der Phönizier, in das 3. Jahrtausend zurückreichen. Tyros liegt direkt am Meer, 95 km südlich von Beirut. Die Hafenstadt ist in einer Stunde mit dem Auto von Beirut aus zu erreichen. Hier hat der Kooperationspartner der Stiftung, die Al Jaafarieh Charitable Foundation ein Heim für geistig behinderte und nicht behinderte Kinder und Jugendliche gebaut. Das "Mosan Center for Special Needs" ist das einzige Zentrum dieser Art im Südlibanon.

Mittlerweile werden rund 100 Jungen und Mädchen betreut und verpflegt. Sie erhalten eine schulische Grundbildung und werden dann je nach ihren Fertigkeiten in unterschiedlichen Handwerksberufen, z. B. in einer Näherei oder in einer Holzwerkstatt weiter gefördert. 

Eine Ausbildungsbackstube von „Brot gegen Not“ ergänzt sinnvoll das Hilfsprojekt. Ein ehrenamtlich arbeitende Bäcker hat die zukünftigen Ausbilder mit dem Backen, den Rezepturen sowie den Backmaschinen aus Deutschland vertraut gemacht. Die beiden kennen das Handwerk schon, denn sie sind landestypische Fladenbäcker. Sie geben ihr Wissen jetzt weiter und bilden neben den geistig Behinderten auch hilfsbedürftige Jugendliche, die auf der Straße leben, aus.

Der Verkauf der Backwaren, vorwiegend an deutsch-libanesische oder russisch-libanesische Familien kommt wieder dem Hilfsprojekt zugute. Es werden diverse Brotsorten, wie z. B. Kosakenbrot, Rheinisches Graubrot oder Berliner Landbrot unter Verwendung von reinem Natursauer gebacken. Darüber hinaus stellen die jungen Bäcker die unterschiedlichsten Produkte aus Blätterteig her. Damit sind die wichtigsten Impulse des „Rezepts für mehr Menschlichkeit“ etabliert. Ausbildung – Versorgung – Verkauf.